Fine dining unter den Sternen der Wüste

D

er mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchef Jason Atherton eröffnete im Oktober das Restaurant Maraya Social auf dem Dach des größten Spiegelgebäudes der Welt. Das neue Restaurant befindet sich auf der Dachterrasse des ikonischen, komplett verspiegelten Maraya-Konzerthauses und bietet einen 360-Grad-Blick auf die von Felsen durchzogenen Täler und Schluchten des Ashar-Tals. Die Spiegelfassade um Maraya herum umfasst 9.740 Quadratmeter und ist laut Guinness-Buch der Rekorde das größte spiegelverkleidete Gebäude der Welt. Das offene Design, das die Architektur von Maraya im wahrsten Sinne des Wortes widerspiegelt und die Naturwunder AlUlas ergänzt, ist mit maßgeschneiderten Möbeln und weichen Stoffen wie Seide, Baumwolle und Viskose ausgestattet, deren Farbtöne sich an der Umgebung orientieren. Das Restaurant bietet tagsüber eine entspannte, aber dennoch lebendige Atmosphäre. Nachts hingegen ist es nur leicht beleuchtet, um ein unvergessliches Genusserlebnis unter dem hellen Sternenhimmel zu kreieren.

Fine dining mit atemberaubender Kulisse

Jason Atherton sagt: „Mein Team und ich sind sehr beeindruckt von der natürlichen Schönheit, der Geschichte und der Kultur AlUlas. Ich habe die Chance ergriffen, eines der ersten Fine-Dining-Restaurants in AlUla zu eröffnen und an der aufregenden Ent-wicklung des Königreichs teilzuhaben. Die Schönheit des Ashar-Tals, die einheimischen Produkte und die bemerkenswerte Architektur von Maraya sind alle Zutaten, die wir brauchen, um ein begehrtes gastronomisches Erlebnis zu schaffen.“

Unvergleichliches Geschmackserlebnis à la AlUla

Die Küche ist von AlUla inspiriert – die Produkte stammen von lokalen Bauernhöfen und werden in Athertons typischem Stil serviert – und bietet eine Auswahl an hochwertigen Mocktails als Begleitung. Das Menü ist zum Teilen gedacht und schafft somit ein geselliges Umfeld für die Gäste.

„AlUla verfügt über eine erstaunliche Vielfalt an Produkten, die in der Region einzigartig sind, sowie über eine unglaubliche Geschichte und Kultur, die ich sowohl in der Land-schaft als auch im Menü greifbar machen möchte“, so Küchenchef Atherton.

Diesen und viele weitere interessante Artikel lesen Sie in der Eat & Travel Winter Edition.

Photos by Royal Commission for AlUla (RCU)

Verwandte Beiträge