Ein Museum der besonderen Art – The Whale Norway

Andenes in Norwegen ist einer der besten Orte der Welt, um Wale zu beobachten. Dies ist auf die geologischen Besonderheiten zurückzuführen – eine Schlucht unter der Wasseroberfläche, die fast bis an die Küste reicht und den Übergang vom Land in walfreundliche Tiefen in nur einer kurzen Bootsfahrt ermöglicht. Das gesamte Gebiet ist mit einer Fülle von Meereslebewesen gesegnet, darunter mehrere Walarten, die sich das ganze Jahr über vor der Küste tummeln. Die erste Walbeobachtungsstation in Andenes wurde 1988 eingerichtet, sie ist von Jahr zu Jahr größer geworden und bildet heute eine wichtige Touristenattraktion. Mit Blick auf die Touristen fand im November letzten Jahres ein internationaler Wettbewerb statt, um 2014 den Traum von einer Weltklasse-Attraktion mit Ausstellungen, verschiedenen Medien und Informationen über die riesigen Meeressäuger zu verwirklichen.

The Whale Norway soll in Nordnorwegen gebaut werden, etwa 300 Kilometer nördlich des Polarkreises, wo sich das lange flache Gebäude, das an die prächtigen Geschöpfe erinnert, die das Zentrum feiern wird, schön und diskret in seine Umgebung einfügt. Das Gebäude wurde vom Gewinner des Wettbewerbs, dem dänischen Architekturbüro Dorte Mandrup A/S, entworfen.

The Whale Norway
The Whale Norway
The Whale Norway
The Whale Norway

Das Ziel von The Whale Norway ist es, nicht nur die Tiere selbst zu feiern, sondern auch ihre Beziehungen zu den Menschen im Laufe der Jahre in verschiedenen Bereichen wie Kunst und Wissenschaft. The Whale will die besten Eigenschaften von Wissenschaftslabors, Kunstausstellungen, Naturschutzgebieten und Naturkundemuseen in eine neue und einzigartige Erfahrung verwandeln, die Touristen genießen und bewundern können. Ungewöhnlich für solche Orte ist, dass nicht nur das Bekannte gefeiert wird, sondern auch, wie viel es noch zu lernen gilt.

The Whale Norway vereint Kunst und Wissenschaft

The Whale Norway hat sich zum Ziel gesetzt, „durch eine unvergessliche und außergewöhnliche Erfahrung Bewusstsein zu schaffen, zum Lernen über Wale und ihre Umwelt zu inspirieren und diese zu schützen“. Das Jahr 2021 steht im Zeichen der UN-Dekade „Ozeanwissenschaften für nachhaltige Entwicklung“, während der die Nationen daran arbeiten werden, das Wissen über die Ozeane zu vertiefen und das Interesse an der Meeresumwelt und den Tieren zu wecken, indem sie eng mit denjenigen zusammenarbeiten, die sich täglich mit ihnen beschäftigen, von Organisationen über Fischer bis hin zu Forschern. Themen wie die Aufrechterhaltung einer reichen Artenvielfalt, die Bewirtschaftung der Meeresressourcen und die Auswirkungen des Klimawandels werden alle ihren Teil dazu beitragen, die Besucher über die Herausforderungen aufzuklären, denen die großartigen Tiere ausgesetzt sind, die sie kennengelernt haben.

The Whale wird im Juni 2023 eröffnen.

Diesen und viele weitere interessante Berichte lesen Sie in der Eat & Travel Magazine Winter Edition 2020.

Fotos © The Whale / Architecture Dorte Mandrup AS. Renderings by MIR, Bergen