Traube Tonbach – Kleiner Neuanfang im großen Stil

Großartige Nachrichten für Feinschmecker: Die Schwarzwaldstube sowie auch die Köhlerstube sind zurück. Im temporaire – einem Zuhause auf Zeit – begeistern Torsten Michel und Florian Stolte wie gewohnt mit erstklassigen Gerichten. Stammgäste und neue Besucher erwarten trotz einiger Änderungen exzellenter Service und ein Aufenthalt voller ganz besonderer Momente. Eat & Travel hat es sich nicht nehmen lassen, die Traube Tonbach und das temporaire persönlich zu besuchen.

In der Traube Tonbach wie gewohnt in gehobener Atmosphäre dinieren

In Sachen Ambiente muss sich das Zuhause auf Zeit jedoch in keiner Weise verstecken. Gäste dinieren in gewohnt gehobener Atmosphäre. Bretonischer Hummer, Rehmedaillons mit glasierter Ananas oder gebratene Gänseleber auf Himbeer-Olivenöl-Ravioli sowie eine Auswahl an feinstem Käse sind nur einige der Highlights auf der Speisekarte, die übrigens auch für Vegetarier eine Vielfalt an Köstlichkeiten bereithält. Die Restaurants direkt im Hotel sind noch längst nicht alles, was die Traube Tonbach kulinarisch zu bieten hat.

Wir machen uns auf den Weg hinauf zur romantischen Blockhütte durch den malerischen Wald. Dort kehren wir ein und genießen auf der Sonnenterrasse den Ausblick über das Tonbachtal. Ob deftige Hüttenschmankerl, hausgemachte Kuchen oder Waffelkreationen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Im Winter lädt die urige Hütte zu gemütlichen Stunden bei Raclette und Fondue ein.

Neben den großzügigen und sehr gemütlich eingerichteten Zimmern und Suiten ist es vor allem der Wellness-Bereich, der unseren Kurzaufenthalt so richtig entspannend macht. In der Waldsauna, dem Blütendampfbad und im beheizten Außenpool mit Blick in die Berge wird jeder Alltagsstress vergessen. Einfach die Seele baumeln lassen.

Diesen und viele weitere interessante Berichte lesen Sie in der Eat & Travel Magazine Autumn Edition 2020.

Fotos © Traube Tonbach_René Riis

Weitere Empfehlungen